Druckkopf-Reinigung bei Tintenstrahldruckern

PrinterWarum ist ein sauberer Druckkopf besonders wichtig? Der Druckkopf entscheidet über die Qualität der Ausdrucke und zählt zu den Verschleißteilen, die regelmäßig geprüft und von Rückständen alter Tinte befreit werden müssen. Ist er schmutzig, wird der Ausdruck streifig oder die Tinte wird ungleichmäßig auf dem Papier aufgebracht. Bei einem stark verschmutzten Druckkopf kann es sogar passieren, dass überhaupt kein Ausdruck möglich ist und die Seiten weiß aus dem Drucker kommen. 

Der Druckkopf als Herz des Druckers

Beim Druckkopf handelt es sich um ein technisches Element, welches über die Qualität der Ausdrucke entscheidet. Er kann direkt im Gerät, bei einigen Druckern aber auch an der Tintenpatrone sitzen und verfügt über kleine, filigrane Düsen. Da er als Bindeglied zwischen der Druckerpatrone und dem Papier dient, ist seine Sauberkeit und Funktionalität von großer Bedeutung. Ein eingegebener Druckauftrag wird an den Drucker geleitet und von diesem verarbeitet, wobei die aus der Patrone verwendete Tinte durch den Druckkopf geleitet und so in der gewünschten Stärke und Menge auf dem Papier aufgebracht wird. Bei geringer Nutzung eines Tintenstrahldruckers oder bei der Verwendung von zu viel oder zähflüssiger Tinte ist es möglich, dass der Druckkopf verstopft und die Tinte nicht mehr durch sämtliche Düsen dringt. „Ein verstopfter Druckkopf ist die häufigste Ursache für mangelhafte, verschmierte Ausdrucke“ meint auch Stefan Müller von www.hd-toner.de. Der Nutzer braucht sich bei Problemen mit dem Druckkopf auch bei Modellen, bei denen dieser direkt an der Tintenpatrone sitzt, nicht direkt Gedanken um die Entsorgung von Druckerpatronen machen. In den meisten Fällen hilft eine umsichtige und gründliche Reinigung und die Tinte wird wieder wie gewohnt durch den Druckkopf geleitet.

Die richtige Reinigung in Kurzform erklärt

Eine gelegentliche Druckkopfreinigung beugt dem Zusetzen der feinen Düsen vor und gehört zu den wichtigsten Wartungsaufgaben bei Druckern. Jeder Drucker verfügt über ein integriertes Reinigungsprogramm, welches gelegentlich genutzt werden sollte. Allerdings hilft diese Form der Reinigung häufig nur bei leicht verschmutzten Düsen und ist unwirksam, wenn sich angetrocknete Tinte in größerer Menge am Druckkopf gesammelt hat. Von starken chemischen Reinigern ist dringend abgeraten, da diese den empfindlichen Druckkopf beschädigen und zum Defekt der Druckerpatrone führen können. Zur manuellen Reinigung von Druckköpfen muss die Druckerpatrone aus dem Gerät genommen werden.
Ein Ultraschall-Reiniger für Brillen, aber auch ein fusselfreies Tuch und lauwarmes Wasser sind für die manuelle Reinigung von Druckköpfen ideal. Wichtig ist, dass kein starker Druck ausgeübt und der Druckkopf dadurch beschädigt wird. Mit dem feuchten Tuch tupft man den Druckkopf vorsichtig ab und weicht die angetrocknete Tinte auf. In der Regel wird sich diese schnell lösen und man kann mit einem trockenen, ebenfalls fusselfreien Tuch nachwischen. Im Anschluss setzt man die Druckerpatrone wieder ein und führt das integrierte Reinigungsprogramm durch.

Verschiedene Möglichkeiten zur Druckkopfreinigung

Ehe man eine manuelle Reinigung in Erwägung zieht, sollte den Wartungsmodus genutzt werden. Hierzu ruft man das Menü des Druckers auf und klickt die gewünschte Aufgabe an. Die Reinigung kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Bei minderem Erfolg bestehen zwei weitere Möglichkeiten, deren Auswahl man von der Verschmutzung des Druckkopfes abhängig machen sollte. Warmes Wasser oder Alkohol sind als Reinigungsmittel geeignet und werden mit einem Microfasertuch vorsichtig auf den Druckkopf aufgebracht. Hier ist weniger oftmals mehr und es reicht aus, einige Tropfen Feuchtigkeit zur Auflösung der verhärteten Druckertinte zu verwenden. Statt einem Tuch kann auch ein Wattestäbchen zum Einsatz kommen und für die vorsichtige Entfernung von Tintenrückständen genutzt werden.

Fazit

Druckerpatronen sind teuer, sodass der ständige Neukauf die Druckkosten enorm steigern kann. Mit einer Reinigung und richtigen Pflege lässt sich die Neuanschaffung in vielen Fällen vermeiden, da sich Rückstände der Tinte in der Regel problemlos entfernen lassen. Um einer Verschmutzung vorzubeugen, sollte eine regelmäßige Wartung über das Druckermenü als wichtige Präventivmaßnahme angesehen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Druckkopf-Reinigung bei Tintenstrahldruckern, 10.0 out of 10 based on 7 ratings
Unterstützen Sie uns: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • MisterWong
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • Facebook
  • TwitThis
Eingetragen in Reinigungsmittel und Inhalte , , , , , . Bookmark Link permalink.

Comments are closed.